Abkofferung für die Einbauküche

Mein Kücheneinbau erfordert einige vorbereitende Arbeiten. Zum Beispiel, die Abkofferung der Leitungen. 

Für die Montage der Einbauküche, in diesem Fall die Unterschränke, benötige ich die Abkofferung der dahinter liegenden Wand, in der einige Leitungen für Strom, Wasser und Gas verlaufen.
Zudem sollte die Tiefe der Arbeitsplatte vergrößert werden. Die Standardgröße, welche durch die Möbel vorgegeben wird, war mir nicht ausreichend. 

Die Abkofferung wurde in der dahinter liegenden Porenbeton Wand durch Hilti HGS Dübel befestigt.

Diese Dübeltyp ist so bei Hilti nicht mehr im Programm und durch andere Modelle ersetzt worden. Ich mag diese Methode jedoch gerne und habe noch ein Kästchen davon auf Vorrat.

Für diesen Dübel wird mit einem Spezialbohrer ein zylindrisches Loch mit Hinterschnitt gebohrt und

der Spreizdübel mit Formschluss eingeführt. Dann wird in Direktmontage ein C Profil aufgeschraubt.

Auf diesen C Profilen, die im Abstand von 50 -100 cm montiert wurden,

erfolgt die Montage von Rohren und Verkleidung.
Die Verkleidung selbst erfolgt mit Streifen und Platten aus OSB Oriented Strain Board, die an einem C Profil angeschraubt werden. Mit M8 Bolzen, die wiederum mit den Profilen an der Wand verbunden sind,  lässt sich der Abstand zur Wand präzise regeln und Unebenheiten ausgleichen.

Die Austritte für Strom und Gas erfolgen in kleinen Ausschnitten in der Abkofferung, um später ordentlich hinter den Möbeln anschließen zu können.

 

Unter der Spüle gibt es separate Anschlüsse für den Wasserhahn und die Spülmaschine, um auch eine Spülmaschine mit warmem Wasser versorgen zu können.
Weiter befinden sich hier mehrere Steckdosen, wobei die für die Spülmaschine mit einem 3 x 2,5 Quadrat an einer eigenen Sicherung hängt.

Die Abläufe sind ebenfalls getrennt.

Für die Spülmaschine ist ein eigener Unterputz Siphon von Dallmer eingebaut, was sich später nach Einbau der Küche insgesamt in einer etwas aufgeräumteren Installation niederschlägt. Diese ist einfach nicht so fehleranfällig.

Hier ein Foto, welches die Situation nach Montage aller Geräte darstellt.

Aber zurück zur Abkofferung, nun wird nach und nach die ganze Abkofferung beplankt

bis schließlich die Frontseite komplett geschlossen ist,

Die Fugen um die Anschlüsse sind jetzt plastisch verfugt und die OSB Platte ist gegen Putz Metallfassade und das Parkett mit einem Kompriband abgedichtet.

 

 

 

 

 

 

Author Peer Laslo

More posts by Peer Laslo

Join the discussion 1,334 Comments